Torte à la Schwarzwälder Kirsch

Nicht umsonst zählt die Schwarzwälder Kirschtorte zu den beliebtesten Kuchenspezialitäten, sie ist ja wirklich eine Gaumenfreude für Naschkatzen und Tortenliebhaber.
Da ich selbst in der Tortenkunst nicht so geübt bin, möchte ich euch eine einfache Variante der Schwarzwälder Kirschtorte vorstellen.
Das Rezept des Schokoladenkuchens ist angelehnt an das Rezept „Liebster–Liebster-Schokokuchen“ aus dem Backbuch „Vegan Wondercakes“ von Kim Wonderland. Warum das Rad auch zweimal erfinden – dieser Kuchen ist besonders lecker und zudem schnittfest, daher für Torten besonders geeignet.

Gutes Gelingen!

Schwarzwälder Kirschtorte5

Zutaten für eine Torte (Durchmesser 26cm)

Teig
400g Mehl
400g Rohrzucker
50g Kakaopulver
20g Weinsteinbackpulver
1 Pkg. Vanillezucker
1 Messerspitze Zimt
400ml Wasser
150ml Öl
200g Schokolade
50ml Schokoladensirup

Füllung und Verzierung
750g Sojasahne
50g Staubzucker
1 Pkg. Vanillezucker
2 Pkg. Sahnesteif

10g Agar-Agar
100ml Wasser

1,5 Gläser Schattenmorellen (ca. 900g)
2 EL Speisestärke
80g Schokoraspel

Zubereitung des Teigs

Am leichtesten lässt sich der fertige Kuchen zu einer Torte weiterverarbeiten, wenn der Kuchen am Vortag gebacken wird. Dann ist er richtig ausgekühlt und lässt sich gut durchschneiden.

1. Alle trockenen Zutaten (Mehl, Rohrzucker, Kakaopulver, Weinsteinbackpulver, Vanillezucker, Zimt) vermengen.
2. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen.
3. Währenddessen das Wasser mit dem Öl vermengen und unter die trockenen Zutaten mischen.
4. Die geschmolzene Schokolade und den Schokoladensirup hinzufügen.
5. Den Teig in eine eingefettete Springform geben. Wenn man die Tortenform auch mit Backpapier auskleidet, dann lässt sich der Kuchen garantiert aus der Form lösen.
6. Bei 200°C (Ober-Unterhitze) ca. 50 Minuten lang backen.

Zubereitung der Füllung und Verzierung

1. Die Kirschen abtropfen und das Kirschwasser auffangen.
2. 2 EL Speisestärke mit 4 EL vom Kirschwasser aufheben.
3. In einem Topf das restliche Kirschwasser erhitzen und die Speisestärke hinzufügen. Köcheln lassen, bis eine geleeartige Masse entsteht.
4. Diese Masse mit den Kirschen vermischen. 12 Stk. der schönsten Kirschen für die Verzierung zur Seite geben.

5. Das Agar-Agar mit dem Wasser vermengen und für ca. 2 Minuten aufkochen. Bevor das Agar-Agar unter die Sojasahne gemischt wird, dieses kurz auskühlen, aber nicht fest werden lassen, sonst kann man es nicht mehr unter die Sojasahne heben.
6. Die Sojasahne mit dem Sahnesteif aufschlagen.
7. 4 EL der Sahne mit dem Agar-Agar vermengen und diesen nach und nach zur übrigen Sahne geben.
8. Staubzucker und Vanillezucker in die Masse einrieseln. Damit der Staubzucker sehr fein ist und keine Klumpen bildet, diesen am besten vorher durchsieben.

Zubereitung der Torte

1. Den Kuchen in zwei Hälften schneiden.
2. Auf den Tortenboden die Kirschen verteilen. Darüber kommt eine Schicht der Sojasahne.
3. Den Tortenboden mindestens für eine Stunde kalt stellen; erst dann die zweite Kuchenhälfte auf den Tortenboden heben.
4. Die Torte mit der restlichen Sojasahne einstreichen.
5. Die Torte nach Belieben verzierehn, dabei nicht auf die Schokoraspel vergessen. ;-)

1 Kommentar für Torte à la Schwarzwälder Kirsch

Schreibe einen Kommentar


fünf × = 35