“Erdäpfelreinkerl” mit Sojarahm-Dip

Eine kulinarische Zeitreise zurück in die Kindheitstage: Schmackhafte „Erdäpfelreinkerl“ nach Großmutters Art. Dabei wird ein Kartoffelteig zubereitet und in einer Pfanne bei starker Hitze angebraten, der Sojarahm-Dip rundet das Gericht ab. Eine bodenständige kärntnerische Hausmannskost, die auch große Esser so richtig satt macht.

Erdäpfelreinkerl mit Sojarahm-Dip 8

Zutaten für zwei Personen

“Erdäpfelreinkerl”
750g Kartoffel
4 EL Weizenmehl
1 EL Margarine
Schnittlauch
Salz
Pfeffer
eventuell etwas Muskatnuss

Sojarahm-Dip
Crèmesse von Joya (verwendbar wie Sauerrahm)
2 Knoblauchzehen
Schnittlauch
Salz
Pfeffer

Zubereitung der „Erdäpfelreinkerl“

1. Kartoffel schälen und würfelig schneiden.
2. Diese im Salzwasser kochen bis sie gar sind, abseihen und durch die Kartoffelpresse drücken.
3. Mehl und Margarine unterrühren; Salz, Pfeffer, eventuell Muskatnuss und Schnittlauch hinzugeben. Den Teig etwas ruhen lassen.
4. Danach den Kartoffelteig zu Kügelchen formen, platt drücken und weiter zu kleinen Würfeln formen.
5. Pfanne mit etwas Margarine erhitzen und die „Reinkerl“ darin stark anbraten.

Zubereitung des Sojarahm-Dips

Sojarahm mit Knoblauch und Schnittlauch vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen.

2 Kommentare für “Erdäpfelreinkerl” mit Sojarahm-Dip

  1. karin
    13. Dezember 2013 at 21:21 (4 Jahre ago)

    hört sich lecker an, und einfach zuzubereiten!!

    Antworten
    • Tini
      13. Dezember 2013 at 22:04 (4 Jahre ago)

      :-)

      Antworten

Schreibe einen Kommentar


6 − = eins